Zito-Aderlass

Datum Mai 10, 2016

Es ist nicht möglich nachzuvollziehen wann und wo zum ersten Mal der Aderlass durchgeführt wurde. Jedoch als sicher gilt, dass dieses Heilverfahren bereits vor mehr als 2000 Jahren in allen Kulturen dieser Welt praktiziert wurde!

Im 5./6. Jahrhundert nach Chr. wurde der Aderlass nachweislich als Heilverfahren in den Klöstern angewendet und wurde bis ins 19. Jahrhundert  praktiziert!

In der Naturmedizin von heute wird der Aderlass als Regulationstherapie bei bestimmten Erkrankungen angewendet !

Der Aderlass ist als Teil eines ganzheitlichen  Behandlungskonzeptes anzusehen!

Bei wem wird der Aderlass durchgeführt ?

Menschen die an folgenden Krankheiten leiden:

  • Diabetes mellitus
  • Bluthochdruck
  • Hauterkrankungen
  • Akne , Ekzeme, Neurodermitis, schlecht heilenden Wunden; Krampfadern u Besenreiser Cellulitis
  • Wechselbeschwerden
  • entzündlichen  Gelenkserkrankungen;
  • Erhöhter Augeninnendruck
  • Wieviel Blut wird aus der Armvene entnommen ?
  • Zwischen 50 ml u max 150 ml!

 

Was ist die physiologische Wirkung dieses Blutentnahmeverfahrens :

Durch die Blutentnahme entsteht eine Volumenreduktion im Gefäßsystem. Durch den Einstich in die Vene und der Blutentnahme entspannen sich die Gefäße , Gefässdruck und Blutdruck sinken!

In der Folge  kompensiert der Körper diese Volumenreduktion mit Flüssigkeit aus dem Gewebe. Der Druck im Gewebe sinkt und die kleinen und kleinsten Blutgefäße entspannen sich und so gelangt mehr sauerstoffreiches Blut ins Gewebe!

Somit wird die Entstehung von Lactat = Säure und Entzündungen vermindert ! ( Entsäuerung)

Wann ist der beste Zeitpunkt für den Aderlass ?

Der 1. bis 6. Tag nach Vollmond, da zu diesem Zeitpunkt die Wirksamkeit dieser Regulationstherapie am größten ist

Jetzt ansehen:

TV Thek ORF 2 in Heute Leben vom 11.5. Aderlass